Die Nekropolis Arteara

Reservieren
Reiseziele / Hotels
Ankunft / Abreise
Belegung
Zimmer
Erwachsene
Kinder
Alter der Kinder
Zimmer 1
Alter
Zimmer hinzufügen
Bestätigen
Rabatt
AnfangGran CanariaDie Necropolis Arteara

Bei Ihrer Reise nach Gran Canaria raten wir Ihnen gleichermassen dazu in die Natur der Schluchten einzutauchen, wie auch die Zeit zu Nutzen, um einen Teil der hier verwurzelten Kultur der Ureinwohner unserer Insel kennenzulernen. 

Die Nekropolis Arteara ist eine archäologische Fundstätte im Süden Gran Canarias. Sie weitet sich über eine Fläche von 2 km Länge und 1 km Breite aus. Die gesamte Fläche ist von „malparís“ (jüngste getrocknete Lava)  bedeckt, durch welche tausende röhrenförmige Strukturen geformt wurden. Die Steine, die ebenfalls in der Fundstätte zu sehen sind, entstammen aus Absplitterungen eines benachbarten Berges, was bei dem Besuch diese Ortes leicht zu erkennen ist.

Die Nekropolis befindet sich neben der Gemeinde Arteara, in der Schlucht Fatagas (San Bartolomé de Tirajana). Sie zeichnet sich besonders durch den Kontrast zwischen Vulkangestein dieser Zone und dem grossen grünen Palmenwald am Rand der Schlucht aus. Ihr gegenüber befindet sich eine beeindruckende Gebirgskette bei der Schlucht von „Amurga“.

Genau bei dieser Gebirgskette können Sie ein ungewöhnliches archeo-astronomisches Phänomen beim Äquinoktium (Jahreszeitenwechsel) im Frühling und Herbst bewundern. Bei diesem Ereignis steigt die Sonne genau in dem Punkt auf, in dem die Gebirgskette Amurga eine kleine Absinkung aufweist, und leuchtet dadurch die berühmteste Grabstätte der Nekropolis an – die „sepultura del rey“(Grabstätte des Königs). 

Information:
Arteara – Gemeinde von San Bartolomé de Tirajana

Zugang: Von Maspalomas oder auch vom Zentrum von San Bartolomé de Tirajana erreicht man die Nekropolis leicht über die Schnellstrasse GC 520, die in das Dorf Arteara führt.

Lage
Hecho