Dunas Noticias 

Reservieren
Reiseziele / Hotels
Ankunft / Abreise
Belegung
Zimmer
Erwachsene
Kinder
Alter der Kinder
Zimmer 1
Alter
Zimmer hinzufügen
Bestätigen
Rabatt
AnfangNewsGemeindebereiche auf Gran Canaria
Zurück

Gemeindebereiche auf Gran Canaria

10 Nov 2016

Gran Canaria ist eine der sieben grössten Inseln, die die Kanarischen Inseln bilden. Ihre Hauptstadt hat die meisten Einwohner, im Vergleich zu den der anderen Inseln. Die Inseloberfläche beträgt 1.560 Quadratkilometer, eingeteilt in administrative und territoriale Gemeindebereiche. Zu diesen Gemeindebereichen gehören jeweils verschiedene Gebiete, Dörfer oder Ortschaften.
 
Die Regierung der Insel ist das „Cabildo Insular“ und gilt als Inselverwaltung auch als die wichtigste repräsentative Figur der Kanarischen Inseln.
 
Die Insel teilt sich in 21 Gemeindebereiche auf und jeder einzelne besteht aus verschiedenen Ortsteilen. Um die Inselkarte besser lesen zu können, teilt man sie am besten in Norden und Süden. Obwohl natürlich auch einige der Gemeinden genau im Osten oder Westen liegen, ist diese Aufteilung – Nord / Süd – ein guter Ausgangspunkt zur Orientierung.


Im Norden von Gran Canaria


Der nördliche Teil der Insel, in dem auch die Hauptstadt von Gran Canaria liegt, zeichnet sich durch die Vegetation, die grossflächigen Bananenplantagen und die steilen Küsten und das unruhige Meer aus. Der Norden ist aber auch die Pulsader des wirtschaftlichen und politischen Geschehens der Insel. In dieser Gegend unterscheiden sich die jeweiligen Gemeindebereiche sehr voneinander. Hier findet man sowohl Gegenden in denen einheimische Pflanzen wieder angepflanzt werden, wie auch andere, die hauptsächlich im Mittelpunkt des sozialen Geschehens der Insel stehen. Die Bevölkerungsdichte ist hier im Norden am höchsten. Zu den nördlichen Gemeindebereichen gehören: Agaete, Arucas, Firgas, Gáldar, Moya, Santa María de Guía, Teror, Las Palmas de Gran Canaria.
All diese Dörfer und Ortschaften haben sehr viel Charme, denn hier erlebt man das alltägliche Leben der Familien, die hier auf der Insel leben und ihr Einkommen Dank des Handels, des Fischfangs oder der Landwirtschaft erarbeiten, live mit. In dieser Gegend befindet sich auch der Las Canteras Strand, der Pico de Las Nieves, Los Tilos de Moya oder das Tal Barranco de Guayedra.


Im Zentrum von Gran Canaria


Im Zentrum der Insel findet man die wahre Geschichte der Insel wieder. Die Landschaften, die geografische Zusammensetzung, die Pflanzen und die historischen Wanderwege machen aus dieser Gegend eine der attraktivsten der Insel. Hier lebt die Mehrzahl der Bevölkerung von der Landwirtschaft, aber es ist auch normal, dass die hiesigen Einwohner zur Arbeit in die Hauptstadt fahren. Das Klima hier ist das frischeste der Insel, was natürlich dazu einlädt einen langen Spaziergang oder ein schönes Picknick in der Natur zu machen. Die Touristen, die die Dörfer im Landesinneren besuchen, tun dies weil sie auch gerne einmal die andere Seite der Insel kennenlernen möchten. Hier vergisst man den Tourismus und die Strände, und fühlt sich wie an einem anderen Ort. Diese Gegend ist besonders empfehlenswert für diejenigen, die eher die Berge und weniger den Strand bevorzugen. Die Gemeindebereiche im Zentrum sind folgende: Valleseco, Vega de San Mateo, Tejeda, Santa Brígida, Artenara, La Aldea de San Nicolás.


Im Süden von Gran Canaria


Der Süden der Insel ist die touristische Gegend. Hier befinden sich die Mehrzahl der Anlagen, Hotels und Resorts von Gran Canaria. Diese Gegend ist ganz besonders beliebt auf Grund der vielen wunderschönen Strände, die man hier findet. Die Dünen von Maspalomas, ganz in der Nähe unserer Hotels, aus weissem Sand; die weitläufigen Sandküsten und das familiäre Ambiente. Man kann behaupten, dass dies der bekannteste Ort für die ausländischen Besucher ist, die genau diese Gegend aussuchen, um ihren Aufenthalt zu buchen und dann von hier aus den Rest der Insel erkunden. Es ist ein idealer Ort um ein paar Tage Urlaub mit Freunden oder Familie zu geniessen, entweder zum Ausruhen oder um das vielfältige Freizeitangebot in Meeresnähe auszuprobieren.
 
Die Gemeindebereiche im Süden sind: Telde, Valsequillo, Santa Lucía de Tirajana, Agüimes, Ingenio, Mogán, San Bartolomé de Tirajana.
 
Fotos, Quelle: grancanaria.com

Geschehen